DE | EN | CZ | NL

Baby Annabell 43cm
ab 3 Jahre

Annabell und Alexander sind mit ihren lebensechten Funktionen fast wie richtige Babys. Sie lieben ihr Fläschchen, weinen echte Tränen und spielen am liebsten „Hoppe, Hoppe Reiter“.
Flaschenkind
Flaschenkind

Hmm… Wasser ist super lecker und definitiv Baby Annabells Lieblingsgetränk. Beim Nuckeln am Fläschchen bewegt sie den Mund und genießt das Getränk hörbar mit schmatzenden Trinkgeräuschen.

„Rüüülps!“
„Rüüülps!“

Alexander trinkt immer so hastig, dass er dann ganz viel Luft im Bauch hat. Deshalb muss er nach dem Fläschchen noch ein Bäuerchen machen. Dafür klopft man ihm einfach behutsam oben auf den Rücken und schon rülpst er mit Annabell um die Wette.

Schnullerbacke
Schnullerbacke

Baby Annabell entdeckt und erlebt jeden Tag etwas Neues. Ganz aufgeregt nuckelt sie an ihrem Schnuller. Dabei bewegt sie den Mund und Nuckel-Geräusche sind zu hören.

Träumtänzer
Träumtänzer

Alexander schließt sofort die Augen, wenn man ihn hinlegt. Wie Annabell, lässt er sich gerne in den Schlaf wiegen, egal ob im Arm oder in der Babyschaukel. Dann gähnt er ausgiebig und schläft mit einem zufriedenen Schnarchen ein.

„Wääähhh!“
„Wääähhh!“

Auch das fröhlichste Puppenkind ist mal traurig. Wenn Baby Annabell zu hastig getrunken hat, wenn sie aufgeweckt wird oder wenn sie falsch gehalten wird, bekommt sie schlechte Laune. Dann weint sie echte Tränen und schluchzt herzergreifend. Sie lässt sich aber schnell mit allerlei Aktionen beruhigen.

Spielkind
Spielkind

„Hoppe, hoppe Reiter…“ – wenn Alexander in die Luft fliegt, dann lacht er. Noch lustiger finden Annabell und er es, wenn sie am Bauch gekitzelt werden. Dann kichern sie so fröhlich, dass ihnen dabei manchmal sogar ein kleiner Pups herausrutscht.


Rund um die Puppen und das Rollenspiel